Klarer Sieg unserer 1. Herren gegen den SV Nordshausen

Die Chance, dem ersehnten Aufstieg einen Schritt näher zu kommen, lag in der Luft. In unserem Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Mannschaften von Auedamm und Waldau zählt in dieser Phase nun jeder Punkt, um die Kontrahenten hinter sich zu lassen und selbst in der kommenden Saison in einer höheren Liga zu spielen.

An diesem Heimspieltag muss betont werden, dass alle Mitspieler sogar überpünktlich an unserer Gasthalle in Lohfelden erschienen waren. Das Team war voll motiviert, aber neben der Rangliste im Nacken war auch die Temperatur der Halle spürbar drückend. Wie bei fast allen Spielen dieser Saison konnte die FSK sich auch heute auf ihre lautstarke Unterstützung verlassen. Die Fan-Bank war gut gefüllt, als nun der Kamerad Homburg unsere Gegner aus Nordshausen professionell begrüßte.

Das sonst so angriffsstarke Doppel-1 (Althans/Meister) fand nur holprig ins Spiel und verschoss die meisten Chancen auf eine frühe Führung, konnte sich jedoch im zweiten Satz wieder fangen und von dem Moment das Spiel dominieren. Der Einstieg in die Punktejagd hätte nach den drei gewonnenen Doppeln nicht besser laufen können.

Ob es nun an der Temperatur lag oder den spannenden Begegnungen, auch die folgenden Einzel waren schweißtreibend. So konnte unsere Nummer 1 erst nach einem zögerlichen ersten Satz zu seiner vollen Spielstärke finden. Christoph Remmel (Nummer 2) gestaltete sein Spiel gegen einen erfahrenen Materialspieler noch aufregender und konnte das Spiel nach einem 0:2 Rückstand noch 3:2 für den FSK entscheiden. Auch Meister, Althans und Homburg konnten in den folgenden Spielen in knappen Sätzen ein sehr erfreuliches Ergebnis für unsere Mannschaft erzielen und so freuten wir uns nach einem harterarbeiteten 9:0 auf eine frische, gehopfte Abkühlung mit unseren Gästen aus Nordshausen.

Die Ausgangslage zum Aufstieg könnte nun also schlechter sein, aber wie und ob wir unsere Chance nutzen, soll an anderer Stelle erzählt werden.

Spielbericht click-tt